Tiergestützte Therapie mit Herz und Kompetenz

Was ist eine tiergestützte Therapie?

Bei der tiergestützten Therapie geht es um pädagogische, psychologische und sozialintegrative, bewusst geplante und vorbereitete Interaktionen zwischen Tieren mit Menschen. Sie können Bestandteil von gesundheitsfördernden, präventiven und rehabilitativen Maßnahmen sein.

Die tiergestützte Therapie ist die Beziehungs- und Prozessgestaltung zwischen Klient, Tier und Bezugsperson. Es werden  Methoden angewendet, bei denen der Klient mit dem Tier interagiert, über das Tier kommuniziert oder für das Tier tätig wird. Dabei wird ein klares Ziel mit einer klaren Prozess- und Themenorientierung verfolgt, ohne dabei gegen tierethische Grundsätze zu verstoßen. Der Prozess wird dokumentiert und fachlich reflektiert.

Tiere als Blockadenlöser und Erfolgsgaranten
in der Therapie

Die letzten Jahre zeigten, dass Tiere im Therapiefortschritt von kranken und behinderten Menschen eine bedeutende Rolle spielen. Wo
konventionelle Therapien nicht anschlagen, reagieren therapiemüde oder therapieresistente Personen erstaunlich positiv auf die Präsenz von und den Umgang mit Tieren. Sie dienen als wahre Türöffner zu Lebensfreude, Mut und Selbstheilungskräften.

Wir setzen diese tierische Kraft ebenfalls mit unserem Therapiehund ein, um Ihnen insbesondere zu folgenden Erfolgen zu verhelfen:

  • Förderung der Sprechfreude und Kommunikation
  • Verbesserung der Wahrnehmungsfähigkeiten
  • Stärkung der Konzentration und Merkfähigkeit
  • Selbstsicherheit und Verantwortungsgefühl
  • Förderung des Sozialverhaltens und Lernverhaltens
  • Erlernen und Akzeptanz von Regeln
  • Anregung von selbstmotiviertem Handeln
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Koordination
  • Behebung von Entwicklungsstörungen
  • Auflösung von Angstverhalten gegenüber Hunden
  • Akzeptanz von Nähe
  • Ruhe und Entspannung
  • Konzentriertes Spielen und Lernförderung

Unser Therapiehund und Allergiker

Sofern Sie nicht unsere tiergestützte Therapie in Anspruch nehmen und auf Hundehaare allergisch sind, können Sie sich dennoch entspannt und unbesorgt in unserer Praxis bewegen. Unser Therapiehund hält sich nur in einem bestimmten Raum auf, so dass für Sie keine Gefahr besteht und sie sicher sind. Seine Anwesenheit ist speziell auf seine Aufgaben zugeschnitten, so dass er nur einen Tag in der Woche in unserer Praxis verbringt. Wir sorgen somit dafür, dass er niemandem zu nahe kommt, der das nicht möchte.